Über uns


Die Community

Die 77th Airborne Division ist eine deutschsprachige Online-Gaming-Community, die sich auf das taktisch-realistische Spielen des Spiels Armed Assault 3 spezialisiert hat und seit dem April 2016 offiziell besteht. Die Airborne hat sich im laufe der Jahre ausgeweitet und besteht aus knapp 40 Mitgliedern im MilSim-Bereich, 15 Spielern im Rainbow-Six-Bereich und insgesamt in etwa 150 registrierten Benutzern des TS-Servers. Die Community ist sehr familliär und offen. Bewerben muss man sich nur für die MilSim-Abteilung. Mitentscheidung ist hier ein wichtiges Thema. Bei Community-Besprechungen oder Mitarbeiter-Besprechungen können Mitglieder bei der Entscheidungsfindung mitwirken oder bei Wahlen oder Umfragen ihren Senf dazugeben. Die Clanleitung besteht aus 3 Hauptleitern und den Abteilungsleitern für andere Spiele wie Rainbow-Six-Siege.



Wie wir ArmA 3 spielen

ArmA 3 spielen wir sehr besonders im Vergleich zu anderen Modi, die das Spiel bietet. Immersion, Realismus und Teamwork sind uns sehr wichtig. Roleplay versuchen wir in der Mission so gut wie möglich zu praktizieren. Ein Rangsystem pflegen wir schon seit useren frühen Anfängen. Wir bieten Ausbildungen an, um der Komplexität unserer Modifikationen Herr zu werden. Wir benutzen 65GB Mods um die Immersion und den Realismus zu erhöhen. ACE und ACRE, ein mit Teamspeak verbundener Mod, der räumliches Hören wie in Echt im Einsatzgebiet ermöglicht, sind Pflicht. Daneben schmücken wir die Missionen mit zahlreichen Gegeständen und Fahrzeugen auf verschiedensten Karten durch Mods wie CUP, RHS oder den Bundeswehr-Mod.



Die fiktive 77th Airborne Division

Die 77th Airborne Division wurde 1948 von als Unterstützungskommando für die 82nd Airborne Division aufgestellt. Sie formte somit die dritte Luftlandedivision der US Army. Ihr ursprünglicher Kampfauftrag war die Bereitschaft zur Aufklärung und Sabotage von Luftabwehrwaffensystemen der UdSSR in Ost-Sibirien. 1950 wurde die 77te auf Wunsch vom griechischen Präsident des Ministerrats auf der griechischen Insel Altis eingesetzt um einen möglichen Vormarsch sowjetischer Truppen zu verhindern. Auch am Koreakrieg beteiligte sich die 77th Airborne Division bei Grenzschutzoperationen. Im blutigen Vietnamkrieg wurde die 77te aufgrund der Auftragslage der 101th Airborne Division zwangsweise für Sondereinsätze umstrukturiert. Sie wurde zur Aufklärung, wie auch zur Unterstützung von UN und NATO eingesetzt. Im Jahr 1990 entwickelte sich die Art der Kriegesführung und mit ihr, die verwendete Ausrüstung. Die 77th wurde von typischen Unterstüzungsaufträgen zurückgezogen und ein primärer Teil der namenhaften Operationen "Desert Storm/Desert Shield", "Enduring Freedom" und "Operation Iraqi Freedom" (2002). Auch heute noch ist die 77te auf Einsatzbereitschaft getrimmt. Auch im Afghanistan, Irak, Syrien usw spielte die 77th eine wichtige Rolle und wurde als feste Airborne Division Flächenweit eingesetzt. Zwischen den Jahren 2012 und 2018 gab es einige Einsätze, in welchen die 77th zum Teil der Joint Special Operations Command "JSOC" untergeordnet wurde. Unter anderem bei Operation Lightning Spear, welche das Aufklären einer nationalistischen Miliz in Chernarussland (Miroslavi) und dessen Bekämpfung beinhaltete, um mögliche Großaufstände niederzuschlagen. Einer der jüngsten Einsätze der 77th, spielte sich auf dem Inselarchipel Tanoa im Pazifik ab. Auf Grund der Spannungen zwischen der Volksrepublik China und den USA, wurde Tanoa zum stellvertretendem Wettrüstgebiet beider Parteien. Die Einheimischen der Insel wurden mit Waffen beider Seiten ausgerüstet und 2 Hauptgruppierungen entstanden als Ergebnis dieser Auseinandersetzung. Als JSOC Teiltrupp, wurde die 77th dazu beauftragt, zusammen mit dem 354th Airborne Forward Reconaissance Platoon (Untereinheit der 77ten) per Tauchmission, an der Baie d'Orange Bucht zu gelangen und den kommandierenden General einer nationalistisch-islamistischen Gruppierung, gefangen zu nehmen.



Die (wahre) Geschichte des Clans

September 2015: Gründung der Multigaming-Community CLAY-Gaming durch Steelrain

November 2015: Cubelight und Steelrain lernen Out4Blood bei einer gescheiterten Geiselnahme in "Altis Life" kennen

November-Dezember 2015: Out4Blood und Cubelight entdecken Taktische ArmA 3 Missionen vorerst als DRO-Missionen kennen und spielen einige aus dem Steam Workshop Nächte lang durch.

April 2016: Out4Blood gründet die ArmA-3-Unit 77th Airborne Division offiziell, nachdem The_Beast und Cubelight sich den Namen bei einer mehrfach erfolgreichen überfallmethode per Fallschirm haben einfallen lassen. Zu diesem Zeitpunkt besteht der Clan aus 5 Leuten: Steelrain, Out4Blood, Cubelight, The_Beast und Tom.

Juni 2016: Der Fokus von Altis Life legt sich. Der Clan zählt knapp 15 Mitglieder. Man entscheidet sich in die Richtung MilSim zu gehen. Steelrain, Cubelight und Out4Blood gehen als erste Clanleitung ein.

Juli 2016: Die Missionsteilnehmer werden mehr und mehr. Die Anfangs benutzten Hamachi-Netzwerke reichen nicht mehr aus um die Spieler zu bedienen. Der erste Gameserver wird gemietet. Er ist heute noch als "77th Airborne - Hauptserver" eingetragen. Die Mods werden noch per Steam Synchronisiert

Juli 2017: Der Clan lernt die Still Alive Gaming Community über ein eingetretenes Mitglied kennen. Die Community freundet sich schnell mit der 77thAD an. Die erste Mission zusammen wird geplant.

August 2017: Der Clan erhält eine Website und nach und nach bürgert sich ArmA-3-Sync ein, um die Mods zu Synchronisieren

September 2017: Die 77th Airborne Division geht in die Clanliste bei ArmAWorld ein. Der Clan hat nun ein offizielles, öffentliches Auftreten.

Oktober 2017: Gründung des GMCU-Projekts durch Cubelight. Der Verband besteht aus den MilSim-Clans: Praetorianische Garde, 2nd Marine Division, 77th Airborne Divison und der Still-Alive. Der Clan wird 1.5 Jahre alt.

Dezember 2017: Das lange Geplante und von Cubelight gebaute Event "Operation North Star Down" wird im Rahmen der GMCU mit 42 Spielern gespielt.

Januar 2018: Der Clan zählt knapp 40 Mitglieder

Februar 2018: Mit einer Aufräum-Kampagne wird das Community-System überarbeitet. Ein neues Logo entsteht, die Ausbildungen werden mehr und mehr. Missionen zählen im Schnitt 12 Teilnehmer. 9 Inaktive Mitglieder, darunter Gründungsmitglied "Tom" werden aus dem Clan ausgeschlossen. Steelrain verlässt den Clan und gibt seine Clanleitung auf.

April 2018: Der Clan wird 2 Jahre alt und zählt 35 aktive Mitglieder. Die ehemalige Partner-Community Still Alive löst ihren MilSim-Teil auf und tritt der 77th Airborne Division bei. Eine Mission mit 17 Spielern findet statt. Die Airborne bekommt dadurch einen eigenen Root-Server auf dem alle Dienste selbst gehostet werden. Das GMCU-TVT mit 20 vs 20 Spielern findet statt. Steelrain kehrt wieder zurück und The_Beast wird neuer Clanleiter. Die Rainbow-6-Abteilung wird gegründet und ein ESL-Team aufgestellt.